FLAMINGO INN

freitag, 14.juli, 19.30 Uhr

zeitgenössischer flamenco mit besonderen gästen:

JUAN CARLOS LÉRIDA & ROSANNA TERrACCIANO


WWW.ROSANNAFLAMENCO.COM 
WWW.JUANCARLOSLERIDA.COM 


WE ALL NEED TO SAY GOODBYE/ADIOS
VON und MIT ROSANNA TERRACCIANO

We All Need To Say GOODBYE/ADIOS ist ein Nachsinnen über Verlust, eine vertrauliches Erlebnis der Künstlerin zusammen mit dem Publikum. Es ist eine bildnerische und bewegungsbasierte Interpretation von Dingen, die verloren gehen, und Dingen, die gefunden werden.
Diese Arbeit geht aus einer 10 Jahre andauernden, tiefgreifenden Auseinandersetzung mit experimentellen Herangehensweisen an Flamenco hervor sowie aus der Erforschung der Schnittfläche von Rosannas unterschiedlichen Erfahrungen in Flamenco, Zeitgenössischem Tanz und anderen Kunstdisziplinen.
Das Stück beinhaltet Elemente von Live-Performance und Tanzfilm und ist ein bildnerisch-performatives Spiel mit Objekten, die im traditionellen Flamenco benutzt werden, wie Peinetas (Haarkämme) und Abanicos (Fächer).

We All Need To Say GOODBYE/ADIOS ist intime und voll stillen Kummers... die klaren Kurven und Rhythmen von [Rosannas] Flamencokörper kommunizieren Kummer direkt und tiefgehend auf eine Art und Weise, die nur der Tanz kennt.
— Dance International Magazine

P O L K A ( D O T S )
von und mit ROSANNA TERRACCIANO

“Meine Mutter hat immer Flamencokleider mit Punkten (Anm. d. Übs.: engl.= polka dots) geliebt. Mein Vater hat es immer geliebt, Polka zu tanzen.”
Flamenco trifft Polka.
POLKA(dots) ist ein buntes Solo in Kollaboration mit der Bata de Cola und Farolillos, also mit einem Flamensco-Schleppenkleid und vieler Papierlaternen der jährlichen Sevillanischen Frühlingsfestivitäten.
POLKA(dots) ist ein Kommentar über den Akt des Feierns, in dem Tanz und Geschichten über Punkte und Polka die Bühne öffnen für Spiel und die Erinnerung an vergangene Momente des Spielens.
POLKA(dots) ist eine sehr visuelle und filmische Arbeit.
POLKA(dots) spielt mit der Interaktion mit dem Publikum, fragt zum Beispiel: "Kannst du bitte diese Schnur halten?"

Terraccianos Tanz ist atemberaubend, überwältigend, sexy, faszinierend und süchtig machend...ihr Tanz erzählt Tausende Geschichten und drückt Tausende Gefühle aus, die das Publikum unbedingt fühlen will.
— BeatRoute

Die Präsentation von Rosanna Terracciano Arbeiten wird gefördert durch Alberta Foundation for the Arts.

TECHNIQUE, IMPROVISATION AND COMPOSITION IN FLAMENCO
JUAN CARLOS LÉRIDA WORKSHOP SHOWING

Juan Carlos Lerida gilt als einer der Vorreiter des Zeitgenössischen Flamenco. Er erforscht den Flamenco künstlerisch und didaktisch, befreit ihn von Klischees und eröffnet Raum für einen persönlichen, einzigartigen Zugang zum Flamenco.

Mit seinem von der Presse gefeierten Stück ‘Al Baile’, dem Abschlusswerk seiner Trilogie ‘Al Toque’ - ‘Al Cante’ - ‘Al Baile’, tourt er derzeit weltweit und begeistert als Tänzer, Choreograph und Dozent. Aufgewachsen mit dem klassischen Flamenco, erweiterte er seine Ausbildung um das Studium des zeitgenössischen Tanzes, des Physischen Theaters und der Improvisation. Er gründete und kuratierte das Zeitgenössische Flamencofestival ‘flamenco empirico’ in Barcelona und erarbeitete unter dem gleichen Namen seine erfolgreiche Arbeits- und Lehrmethode.

Juan Carlos zeigt seinen Schüler*innen Wege, den eigenen künstlerischen Ausdruck im Flamenco freizulegen und das eigene ‘universo flamenco’ zu entdecken, erforschen, erweitern.
Als Abschluss des einwöchigen Workshops mit Juan Carlos werden die Teilnehmer ihre Ergebnisse mit der 'Flamenco Empirico Method' in einzelnen Kompositionen zeigen.

Nach den Performances gibt es ein Publikumsgespräch mit JUAN CARLOS LERIDA und ROSANNA TERRACCIANO!

TICKETS: nach Ermessen 5,00-15,00€ (Tickets gibt es an der Tür!)